Das Ausbildungsfeld 5 - Tierkrankheiten, Wildbret gewinnen und in Verkehr bringen

Wildbret ist ein ursprüngliches und hochwertiges Lebensmittel tierischer Herkunft.

In der BRD fallen jährlich über 20.000 Tonnen in den Revieren an, die durch Jägerhände gehen und der Nahrungskette zugeführt werden. Die Jägerschaft ist im Rahmen der Wildbretgewinnung für die Primärproduktion eines Lebensmittels tierischer Herkunft in der Verantwortung.

Aus dieser Verantwortung lassen sich wesentliche Forderungen an die Jägerschaft und damit auch für die Ausbildung ableiten:

- Einhaltung der gesetzlichen Vorschriften bei der Wildbretgewinnung
- Sichere und gesundheitlich unbedenkliche Wildbretgewinnung ist oberstes Ziel
- Wildbrethygiene hat auf allen Stufen einen besonderen Stellenwert
- Professionalität im Umgang mit dem Lebensmittel Wildbret bei der Weiterbehandlung

Im Ausbildungsfeld 5 "Wildbret gewinnen" wird diesen Forderungen durch eine angemessene und praxisorientierte Ausbildung in “Tierkrankheiten, Wildbret gewinnen und in Verkehr bringen“.

5.1 Wildtierkrankheiten
5.2 Hygienenische Behandlung des erlegten Wildes, Innverkehrbringen von Wildbret
nach den lebensmittelrechtlichen Bestimmungen Rechnung getragen.